Effizient statt kreativ

Harvard Business Manager


Viele Dax-30-Unternehmen überschätzen ihre Fähigkeit zur Innovation. Unsere Studie brachte eine Menge Mittelmaß zutage. Nur zwei Konzerne haben sich ein Image als Top-Innovatoren erarbeitet.

 

Erinnern Sie sich noch an Unternehmen wie Feldmühle Nobel, die Frankfurter Metallgesellschaft, Veba oder Viag? Einst gehörten diese Unternehmen zum Stolz der deutschen Wirtschaft, waren bei Gründung des Dax 1988 unter den größten deutschen Konzernen. Gerade einmal zwölf Unternehmen konnten sich seit 1988 ununterbrochen – und eigenständig – im Dax 30 halten. Ein Grund dafür ist die oft dramatisch abnehmende Wettbewerbsfähigkeit als Folge fehlender Innovationskraft.

 

Dass die Innovationskraft vieler aktueller Dax-30-Konzerne besorgniserregend niedrig ist, haben wir 2014 in einer Benchmarking-Studie festgestellt. Dafür befragten wir führende Innovationsexperten von 26 der Dax-30- Unternehmen.

 

Lesen Sie unseren > Artikel im Harvard Business Manager

 

> www.harvardbusinessmanager.de